Briefe an Hans-Jürgen - Bitte

Bitte…

 

...sei doch zu mir wieder lieb,
so wie es früher mal war.
Schmerz ist alles was mir blieb,
und ich sehne mich nach dir ganz und gar!
*
... denk doch an die schönen Stunden,
die wir zusammen verbracht!
Hab nie jemanden wie dich gefunden
noch nie so sehr wie an dich gedacht!
*
... schließ mich doch nicht aus deinem Leben,
selbst wenn uns keiner versteht!
Ich darf zwar nicht mit dir leben,
will aber nicht das alles vergeht
*
... kämpf doch auch mal für mich,
fällt es dir auch noch so schwer!
Du weißt genau, wie ich empfinde für dich
und so schmerzt es zu sehr!
*
... geh nicht von mir fort,
solange du kannst bleiben!
Bleibst du nun für immer dort
und ich kann die nur schreiben?
*
... vergiß deine Ängste, die du hegst.
Vertrau doch auch mal mir.
Mein Herz ist es das du bewegst
und sich sehnt nach dir.
*
... sprich doch wieder mit mir,
lass mich nicht all' das glauben,
was ich höre von dir!
Du kannst mir den Zweifel rauben!
*
... bleib niemals stumm,
brich doch dein Schweigen.
Alle meine Wege sind ohne dich krumm,
du kannst deine Zuneigung zeigen!
*
... tu mir doch nicht mehr so weh,
ich weiß, das du das nicht willst.
Finde doch einen weg und versteh',
er wär schön, wenn du meine Sehnsucht stillst!
*
... verschließ doch nicht deine Tür,
lass mich doch zu dir herein!
Ich kann doch nichts dafür
das ich so fühl'. Weißt du wie oft ich deswegen wein'?
*
... wisch ab all' meine Tränen,
ich wollte sie dir niemals zeigen!
Sollte sie niemals erwähnen,
doch sie sind wie ein silberner Reigen!
*
... sag mir, wie ich sein soll
damit du wieder lieb bist zu mir!
Hör auf dein Herz, was es will!
Mein Herz will nur zu dir!
****