Briefe an Hans-Jürgen - Noch immer

Noch immer …

 

Herzklopfen, noch immer, wenn ich dich sehe!
Siehst du mich nicht?
Gedanken an dich, noch immer, egal wohin ich gehe!
Denkst du nicht mehr an mich?
*
Mein Herz schreit nach dir, noch immer.
Hörst du es nicht?
Ohne dich zu sein, von Tag zu Tag schlimmer.
Ändert es sich?
*
Meinen schwersten Kampf muss ich alleine führen,
ohne das du mich hälst!
So gern würd ich deine Nähe spüren,
das du mich in Gedanken behälst!
*
Tränen, noch immer, jede Nacht,
ich kann ihnen nicht entfliehn.
Träume von dir, träume ich immer noch,
aus ihnen kannst du nicht ziehn!
*
Sehnsucht nach dir, noch immer ganz brennend.
Du weißt es genau!
Liebe in meinem Herzen zu dir bekennend,
sie wird niemals lau!
*
Mein Herz du kennst es ausführlich,
meine Gefühle habe ich offenbart,
mein Innerstes vor dir entblöst, natürlich!
Verletzt mich absichtlich und bleibst hart?
*
Meinen Schmerz, du siehst in klar,
ich sehe auch deinen!
Einen Weg zu lindern, ganz und gar,
findest du keinen?
*
Dein Bild seh' ich noch immer vor mir.
Schließ ich meine Augen,
bist du hier!
Meine Träume gegen die Wirklichkeit nichts taugen!
*
Ich bin sicher du weißt es,
Tag für Tag, Morgen für Morgen,
wie ich fühle jetzt.
Hilf mir aus den Sorgen!
*
Angst noch immer, das ich dich verloren.
So viel ist passiert, aber nicht zu viel!
Ein Herz, welches liebt, wird wieder geboren,
denn Liebe ist kein Spiel!
*
Hoffnung, noch immer, das du eine Chance siehst,
deine Zuneigung noch mal zu zeigen!
Wenn du auch nicht so sehr liebst,
bitte brich dein Schweigen!
***