Biographisches

Bin Baujahr 1967 - als Auto wäre ich längst auf dem Schrott. Meine erste Frau Ramona ist etwa ein Jahr jünger. Wir lernten uns 1990 kennen und heirateten im Januar 1991. Insgesamt haben wir fünf Kinder. Unsere größte heißt Linda und ist 1989 geboren. Dann folgten unser Sohn Jehonathan (Januar 1992 geboren); Josephine (Juni 1993 geboren) und Johanna (September 1997 geboren) und unsere jüngste Salome (Mai 2000 geboren). Oma mit Kinder









LindaDas ist unsere Linda, als sie erst einige Monate alt war. Das war im Jahr 1989.


jehonathanDann wurde im Januar 1992 unser Jehonathan Peter geboren. Nun waren wir also schon zu viert. Damals wohnten wir zwar schon in Berlin Prenzlauer Berg, aber in einer kleinen 2.Zimmer Wohnung: 55 Quadratmeter waren nicht viel: gegessen wurde in der Küche; das Kinderzimmer hatte Hochbetten, damit die Kinder ruhig spielen konnten, und trotzdem schlafen konnten; auch im Wohnzimmer war ein Hochbett - für uns Eltern. Diese Wohnung in der Chodowieckistr. hatte noch eine richtige Ofenheizung. Zuerst ging der Badeofen kaputt - und wurde vom Schornsteinfeger gesperrt - kurz bevor wir umzogen, heizten wir fast die gesamte Wohnung mit Ölradiatoren, da auch die anderen Kohleöfen nicht mehr funktionierten. Doch unsere Josephine Talitha wurde noch in "der alten Wohnung" geboren - im Jahre 1993. Josephine Auf dem kleinen Bild hier links, kannst du sie als Baby sehen. Da das Haus in dem wir zur Miete wohnten dann außerdem noch zu einer Baustelle wurde (der neue Eigentümer ließ neue Elektrokabel verlegen, und ließ Etagenheizungen planen), war ein schneller Umzug im März 1996 nötig. Nun wohten wir fast an der sogenannten Bornholmer-Brücke (die Bösebrücke heißt - was kaum bekannt ist). Die "neue Wohnung" war schön groß : 104 Quadratmeter : 5 Zimmer - und natürlich Fernheizung und "Warmwasser aus der Wand". Da wir nicht den Stadtbezirk verließen, blieben wir in der Versammlung "Berlin - Prenzlauer Berg". Doch da wir uns ja mit fünf Kindern vorgestellt haben, fehlen ja noch die "Kleinsten" unsere Johanna Elischeva Johanna und Salome AbigailSalome . Die Kinder besuchten die Odense-Grundschule, um dort Lesen und Schreiben sowie Rechnen zu lernen, und nach der Schließung dieser Grundschule ging es in die Schule am Falkplatz. Am 21.August 2004 verließ Ramona - nach einem etwa 8 Monate langem Kampf um eine harmonische Familie - mitsamt den Kindern die gemeinsame Wohnung. Sie hatte sich in einen anderen Mann verliebt, und war deshalb auf keinen Fall bereit, an der gemeinsamen Familie zu arbeiten. Ihr einziges Bestreben war, die Scheidung so dreckig wie möglich durchzuziehen um mir grossmöglichst zu schaden. Da ein Teil der Kinder gern bei mir leben wollte, nahm Ramona zusammen mit Linda zu großen Lügen und Verleumdungen Zuflucht. So wurden die vom Familiengericht und Gutachtern gefällten Urteile "kassiert" und der Umgang zu den meisten meiner Kinder unterbunden. Nur Josephine konnte noch einige Jahre bei uns wohnen. In den schweren Wochen und Monaten des Scheidungskrieges und dem Krieg der um den Wunsch der Kinder ausbrach, halfen mir einige Freunde. Einen meiner Freunde, die mir halfen, lernte ich immer mehr schätzen und durch ein erstes ernstes Telefongespräch am 30.Mai 2005 wurde klar, dass die Gefühle sich auf beiden Seiten entwickelt hatten. Am 9.Juli 2005 sah ich Jule das erste Mal live. Ich war mit Jehonathan und Josephine mit dem Zug für ein paar Stunden nach Dortmund gefahren - und dort trafen wir uns dann auf einem Kongress. Vorher hatten wir halt nur über ein Internet-Forum miteinander kommuniziert, nach dem Mai 2005 dann oft per Telefon. Seit März 2006 leben wir nun gemeinsam in Berlin. Im Jahre 2008 sind wir dann aus der Ibsenstraße nach Weißensee in eine kleinere Wohnung gezogen.